Die Südspitze La Palmas

La Palma - Der vulkanische Süden

Im Süden ist La Palma am jüngsten - und wächst weiter ins Meer hinein.

Faszinierend ist die Welt der jungen Vulkane San Antonio (ausgebrochen 1677) und Teneguía (1971). Doch auch die weiteren bekannten Ausbrüche in den letzten Jahr­hun­derten fanden hier im Süden La Palmas statt: Der San Martin brach 1646 aus und der El Charco 1712.

Zwischen den schwarzen Lavazungen gedeiht der Weinbau. 70 Prozent des Gebiets um Fuencaliente unterliegen verschiedenen Formen des Natur- und Landschaftsschutzes. Von der jungvulkanischen Zone in Fuencaliente stößt man beim Ansteigen nach Los Canarios und höher auf die duftenden Wälder der Kanarischen Kiefer.