Esskastanienbäume in herbstlichem Gelb

Die Gemeinde El Paso auf La Palma

El Paso, die flächenmäßig größte Gemeinde der Insel, liegt im oberen Aridanetal. Die Gemeinde El Paso ist, geografisch gesehen, Eigentümerin der Caldera de Taburiente. Das dort vorhandene Wasser ist jedoch traditionell Privateigentum. Viehzucht und Land­wirtschaft bilden zusammen mit einem wachsenden Handelssektor die Haupteinnahme­quellen der Gemeinde. Die Böden El Pasos sind vorwiegend trocken.

Weite Teile sind mit Mandelbäumen bewachsen, die während der Blüte im Januar und Februar einen wunderschönen Anblick bieten. Maulbeerbäume und Opuntien, die in der Vergangenheit für die Seidenraupen- bzw. die Cochenillelaus-Zucht angepflanzt wurden, runden das Landschaftsbild um El Paso ab.

In El Paso befindet sich seit 2002 auch das Seidenmuseum (museo de la seda) "Taller de las Hilanderas" und etwas oberhalb der Stadt das Caldera-Besucherzentrum.