Badestrand in Puerto Naos

Los Canarios - La Palma

Der ruhige Ort Los Canarios (722 Meter Höhe) taufte sich von ehemals "Fuencaliente" um. Er liegt zwölf Kilometer oberhalb der geografischen Inselsüdspitze mit ihrem alten (und mittlerweile auch dem neuen) Leuchtturm. Hier endet die Ruta de los Volcanes. Die Kirche San Antonio Abad stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert.

Weinfest von Los Canarios

Zur Zeit der Weinlese in der letzten Augustwoche wird in Los Canarios ein Winzerfest mit einem "Jungferntanz", einem "Tanz der Pferde" und natürlich mit den besten Weinen und Köstlichkeiten der Gegend begangen. Hier befinden sich einige Weinkellereien, darunter die größte La Palmas (Kooperative Llanovid mit 200 Winzern). Der Kiefernwald bei Los Canarios wurde vom großen Waldbrand 2009 nachhaltig geschädigt. In dieser Gegend mussten die Einwohner damals um ihre Häuser zittern, auch wenn niemand ums Leben kam.

Meeresreservat vor Fuencaliente

Im alten Leuchtturm an der Küste ist ein Besucherzentrum zum Meeresreservat La Palma untergebracht, in dem die Besucher auf einem virtuellen Tauchgang die Gefahr durch die Verschmutzung des Meeresgrunds nachvollziehen können. In den Salinen um den Leucht­turm wird heute noch über Verdunstung Meersalz gewonnen, das auch vor Ort in den Supermercados erhältlich ist. Es enthält Spurenelemente, die bei der industriellen Verarbeitung verloren gehen, und schmeckt nach Meer. Es eignet sich gut als Mitbringsel und auch um zuhause papas arrugadas und andere palmerische Gerichte zu bereiten.

Tauchen und Baden in Fuencaliente

Für Taucher bietet La Palmas Südspitze die fischreichen, landschaftlich atemberaubend bizarren Spots Punta Larga, Torre de Malpique und Playa de Las Cabras. Nahe den benachbarten Stränden Playa Chica und Playa Zamora mit ihrem kristallklaren Wasser und einer beim Schnorcheln zu entdeckenden aufregenden Unterwasserlandschaft wurde La Palmas größte Hotelanlage (Hotels "Teneguía Princess" und "La Palma Princess") gebaut, weitere sowie eine Strandpromenade sollen folgen.